< zurück | Start > Saucony Kinvara 10

Saucony Kinvara 10

Publikationsdatum 15/05/2019 15:19

starstarstarstarstar

Laufschuhe sind ideal für alle Athleten, die das Lauferlebnis während des Trainings verbessern möchten, ohne Angst vor Verletzungen haben zu müssen.

cabecera

technische Bewertung

Leichtigkeit

5

Dämpfung

4

Passform

5

Stabilität

5

Reaktion

6

Atmungsaktiviät

6

Herkunft

Im Herzen der Grafschaft Galway, Nordirland, befindet sich Kinvara, ein kleines Fischerdorf, das sehr stark an den schweren Folgen der Hungersnot litt, die Europa im 19. Jahrhundert traf. Dies führte dazu, dass ein Großteil der Bevölkerung in die USA auswanderte. Die meisten zogen nach Massachussets, wo die Zuwanderungswelle dazu führte, dass viele irländische Bräuche und Traditionen sich mit der amerikanischen Kultur vermischten.

Zwei Jahrhunderte später entstand in Massachussets eine der derzeit gefragtesten Laufschuh-Marken, nämlich Saucony. Zur Ehrung dieser Vermischung von amerikanischen und irischen Bräuchen traf die Marke den Entschluss, eines der Topmodelle nach einem Namen irischer Herkunft zu benennen. So entstanden die Saucony Kinvara.

 

Kinvara 10

Der Kinvara Laufschuh repräsentiert wir kein anderer den Minimalismus der Marke Saucony. Der steigende Trend hin zu einer Rückkehr zum „Natural Running“ zwingt die Marken dazu, sich anzupassen. Unter den Hauptmerkmalen dieses amerikanischen Modells, das schon in der zehnten Auflage ist, befinden sich der Low Drop (4mm), wenig Dämpfung, Ergonomie (der Schuh fühlt sich wie eine zweite Haut an), Leichtigkeit (221g Gr.41) und ein großes Gefühl der „Beweglichkeit“.

 

  • Drop

Mit einem Drop von 4mm können erfahrene Läufer das Auftreten verbessern. Das Gefühl beim Auftreten und dem Drücken des Fußes gegen den Boden hat sich im Vergleich zu den Vorgängern deutlich verbessert, was vor allem den anspruchsvollsten Läufern gut gefällt. Denjenigen, die noch keine so gute Lauftechnik besitzen, rate ich allerdings, zu einem gedämpfteren Modell zurückzugreifen und die Kinvara 10 nur schrittweise zu benutzen, bis das Laufgefühl sich allmählich verbessert hat. Nach vielen unvorbereiteten Kilometern können bei einem Low Drop nämlich Muskelprobleme wegen fehlender Anpassung auftreten.

Im Vergleich zu den Vorgängern variiert beim Kinvara 10 die Spannkraft der Laufsohlen. Vielleicht sind sie nicht so „bequem“ (obwohl sie meiner Meinung nach immer noch sehr bequem sind) aber im Gegenzug bieten sie ein viel besseres Laufgefühl.

 

  • Laufsohle

Das Kinvara 10 Modell verfügt über die typische EVA+ Laufsohle von Saucony, aber mit einem wesentlichen Unterschied im Vergleich zu den anderen Modellen: der Schutz. Oder besser gesagt, der „nicht vorhandene Schutz“. Saucony hat den Entschluss getroffen, auf die Verbesserung des Bodenkontakts und des Auftretens zu setzen. Dementsprechend wurde jede Art von „Barriere“ zwischen der Sohle und der Lauffläche beseitigt; d.h.: EVA+ und keine weitere Schutzpolsterung. Dadurch verliert die Sohle natürlich an Dauerhaftigkeit (ca. 500-600km im Kontrast zu den 800 km der vorigen Modelle), ermöglicht aber ein viel intensiveres Lauferlebnis. Für mich ist dies eine große Verbesserung, da ich immer schon zu denjenigen gezählt habe, die Qualität der Dauerhaftigkeit vorziehen. Außerdem ist das was die Sohle an Lebensdauer verliert verhältnismäßig unbedeutend, wenn man die damit gewonnenen Vorteile berücksichtigt.

 

  • Obermaterial

Wir kommen zu einer weiteren wichtigen Änderung, die beim Kinvara 10 in Bezug auf frühere Modelle vorgenommen wurde. Bisher verwendete Saucony immer die "Pro Lock" Technologie, welche auf ein dreieckiges Schnürsystem basierte. Dies sorgte für eine gute Fixierung des Mittelfußes, führte aber auch zu einer Einschränkung der Bewegungsfreiheit im Schuh, sodass ein „beklemmendes“ Gefühl entstand.

Beim Kinvara 10 wurde dieses „Pro Lock“ System durch eine verbesserte Version ersetzt: Formfit. Diese neue Technologie ist flexibler und sorgt mit mehreren Stabilisierungspunkten für einen besseren Halt. Somit wurde das „beklemmende“ Gefühl beseitigt, sodass der Fuß viel mehr Bewegungsfreiheit hat und dem Schuh den Weg weisen kann, anstatt umgekehrt.

Obwohl theoretisch davon ausgegangen werden könnte, dass ein stabileres Upper uns dazu „zwingen“ würde, besser zu laufen, hat die Realität gezeigt, dass der Läufer derjenige ist, der gut laufen muss, und nicht der Schuh. Eine gute Lauftechnik muss angelernt und anhand des regelmäßigen Trainings nach und nach verbessert werden, sodass der Athlet selbst und zielsicher bestimmen kann, wie seine Füße sich zu verhalten haben. Auf diese Weise können Verletzungen durch „steifes“ Laufen vermieden und die Lernerfahrung in Sachen Lauftechnik deutlich angenehmer gestaltet werden.

Der obere Teil des Schuhs birgt noch eine andere Neuheit: die Masche. Der Schuh wird weiterhin durch wärmeversiegelte Materialien gestärkt, die die Seiten des Fußes schützen und für eine belüftete, atmungsaktive Oberseite sorgen (mit kleinen Öffnungen). Auf diese Weise kann der Fuß besser atmen und der Schuh fühlt sich dementsprechend bequem an.

Schließlich verfügt das Saucony Kinvara 10 Modell über zwei gepolsterte Membranen aus rauem Stoff an der Ferse, um Reibung zu verhindern und die Ferse an ihrem Platz zu halten. So gewinnt der Läufer an Stabilität und Komfort.

 

  • Passform

Hier gab es im Vergleich zu den Vorgängermodellen des Kinvaras nur wenige Änderungen. Eine bequeme Standardform mit niedrigem Vorfußbereich, welche dazu beiträgt, dass der Fuß den Schuh lenkt (Natural Running).

Athleten mit schmalen Füßen sollten ihre Standardgröße wählen, während diejenigen mit breiteren Füßen eine halbe Schuhgröße mehr als ihre gewöhnliche Größe wählen sollten. Dies vorausgeschickt, ist es immer unbedingt notwendig, den Schuh vor dem Kauf gut zu testen.

 

  • Dämpfung

Wie bereits erwähnt, verfügt der Kinvara 10 über eine EVA+ Zwischensohle. Diese bietet einen guten Grip und mehr Elastizität als die früheren Modelle.

Es handelt sich hier natürlich nicht um einen ultraweichen Laufschuh. Allerdings ist das Laufgefühl auch nicht zu „hart“. Die 50g Dämpfung der vorigen Modelle wurden beibehalten, allerdings wurden die Schutzpolster von der Sohle entnommen, sodass der Bodenkontakt und somit das Laufgefühl verbessert wird.

Das Ergebnis ist ein vielseitig einsetzbarer Laufschuh, mit dem Sie sorgenlos lange Strecken zurücklegen können, ohne Angst haben zu müssen, den Fuß übermäßig zu belasten, den Sie aber auch für anspruchsvolle Etappen und sogar für Wettkämpfe benutzen können. So wären Sie, zum Beispiel, eine gute Wahl für einen 3 bis 3h15 langen Marathonlauf für eine leicht- oder mittelgewichtige Person (60-70kg) oder für Strecken von 10km mit Tempo 4-4'10 für Personen mit einem Körpergewicht über +70kg.

 

Fazit:

Der Saucony Kinvara 10 bietet im Vergleich zu seinen Vorgängern mehr Sensationen, mehr Festigkeit, mehr „Grip“, einen besseren und bequemeren Halt und mehr Elastizität. Der ideale Laufschuh für alle Athleten, die das Laufgefühl während des Trainings verbessern möchten, ohne Angst davor haben zu müssen, sich zu verletzen oder sich nicht richtig dem Schuh anzupassen.

 

 

 

Meine Grösse

1.86m

Mein Gewicht

68kg

Meine Kleidergrösse

S

Mein Geburtsort

Spain

Técnico de producto para Tradeinn Xperience. Graduado CAFE y entrenador de Triatlón. En el deporte encontré un día mi mejor modo de vida y desde entonces trabajo duro a diario para crecer en él. #noshortcuts

Weitere Posts von diesem Autor

post

Epische reaktion. und nike hat es wieder geschafft (und das ist nicht das erste mal).

post

Suunto 9 baro, la montre sportive de longue distance

post

post

Nike terra kiger 5 trail by pablo villa.

post

Time to get tough - lanzarote ironman

post

Asics gel kayano 26

post

Meeting alex sánchez, paralympic triathlete.

post

Road to behobia s.s by adidas boost: options and features.

post

100 behobias

post

Asics gel nimbus 22

post

Suunto 5. for all audiences.

post

Nike running & triatlÓn

post

Nike pegasus turbo 2

post

passende Posts

post

Altra running

post

Mein erster marathonlauf      

post

Wasserfeste und atmungsaktive bekleidung?

appstore googleplay
instagram facebook twitter

seguridad confianza

© Copyright 2009 by tradeinn.
TRADEINN RETAIL SERVICES, S.L.

Copyright 2009-2017 by Tradeinn. TRADEINN RETAIL SERVICES, S.L. CIF/VAT ES-B-17527524, C/ Pirineus, 9, 17460 Celrà (Girona), Spanien.